DVD Bildanalyse mit Comenius Medaille ausgezeichnet

Bildanalyse Comenius 2015

Berufsbildungs- und Studieneinrichtungen klagen oft über mangelhaft vorhandene Lernhandlungskompetenz von Schulabgängern. Was aber verbindet diese Aussage mit einer Laudatio, gehalten für ein Bildungsmedium „Bildanalyse–Grundlagen“ mit unzweifelhaft bildkünstlerischer Zielsetzung? Antwort: Sehr viel.


Sein hoher Wert besteht im Beitrag zu eben jener angemahnten Lernhandlungskompetenz – auf allgemeingeistiger wie auf spezifischer Ebene. „Bildanalyse“ ist ein Musterbeispiel dafür, wie man Sekundarschüler mit dementsprechenden Fähigkeiten ausstatten kann und sollte. Didaktisch zielsicher und einfühlsam wird vermittelt, was eine Analyse/Bildanalyse ist und wie man sie schwerpunktorientiert und folgerichtig Schritt für Schritt auf der Basis von zutreffenden Kriterien vornimmt. Und wie die Synthese auf der Spur der Analyse erfolgt. Dabei setzen im speziellen Fall Betrachten, Erleben, übendes Erkennen und Anwenden auf Verstand und Gefühl. Im Zentrum eines hochinformativen etwa 30minütigen Filmes, seiner Sequenzen und von didaktischen Materialien steht das Bildnis des spanischen Jünglings Manuel Osorio Manrique de Zuniga – ein Gemälde von Francisco de Goya y Lucientes, aus den Jahren 1787/88 (in der Technik Öl auf Leinwand, Ausmaße 127 x 101,6 cm), flankiert von ausgewählten typisierenden bildanalytischen Beispielen.


Alle diese Materialien sind ausgezeichnet aufeinander abgestimmt. Die Gesamtgestaltung von „Bildanalyse–Grundlagen“ ist auf den Ebenen des Inhalts, der Didaktik und der künstlerisch-ästhetischen wie technischen Umsetzung meisterlich. Dabei ist auch seine überaus einfache Bedienbarkeit hervorzuheben.


Und so lautet das Gesamtergebnis: Chapeau und Medaille den Schöpfern eines sachlich solid-eloquenten, didaktisch-anliegen- und adressatengerechten folgerichtig aufgebauten und ergebniswirksamen Bildungsmediums. Gratulation!