Vom Kaiserreich zur Republik

Kurt Eisner, der unbequeme Ministerpräsident



1918 war der Weltkrieg verloren – die Bevölkerung ließ sich nicht länger von der Militärführung in einen aussichtslosen Krieg treiben und es begannen in ganz Deutschland Aufstände der Novemberrevolution.

Kurt Eisner rief in der Nacht vom 7. auf den 8. November 1918 den Freistaat Bayern aus und wurde der erste bayerische Ministerpräsident einer Räterepublik. Diese wurde schon nach kurzer Zeit niedergeschlagen, Kurt Eisner wurde am 21. Februar 1919 in München auf offener Straße ermordet.

Der in der Bundesrepublik beispiellose Weg, den der Freistaat Bayern nahm, ist bekannt, der erste bayerische Ministerpräsident umso weniger. Der Film unternimmt anhand seltener Archivaufnahmen, Bildern von den Originalschauplätzen eine Annäherung an den ‚unbequemen‘ Ministerpräsidenten.

Erstmals sind im Begleitmaterial alle interaktiven Aufgaben ohne zusätzliche Software sofort online einsetzbar, dank der Verwendung der H5P-Software.

 

In Verbindung mit dem umfangreichen Zusatzmaterial ist die DVD hervorragend im Unterrichtverwendbar.

Im ausführlichen Datenteil der DVD 87 Seiten Unterrichts- und Begleitmaterial, davon:

54 Seiten Arbeitsblätter und Ergänzungen mit Lösungen

20 Testaufgaben

14 Interaktive Aufgaben

 

  • Artikelnummer: 46500495
  • Zielgruppen: Sek I,Sek II
  • Lauflänge: 27:57 min
  • Sprachen:



In der Lehrmediathek ansehen zurück