Schülermediation

Konflikte lösen



Für den Unterricht
empfohlen

SCHÜLERMEDIATION - KONFLIKTE LÖSEN Lena und Max gehen in die siebte Klasse. Max ist vor kurzem in die Klasse gekommen. In einer Pause bemerkt Max, dass Lena und ihre Freundin ihn mal wieder auslachen. Max platzt der Kragen! Er schlägt Lena ins Gesicht. Das hat wehgetan und Lena rennt mit einer roten Wange in den Klassenraum. Der wachsende Konflikt der beiden ist außer Kontrolle geraten.
So wie Lena und Max streiten sich jeden Tag Schüler in ganz Deutschland. Am Heinrich Hertz Gymnasium in Thüringen werden seit Jahren Schüler zu Mediatoren ausgebildet. Sie sitzen zu bestimmten Zeiten in einem Raum, den die Schule extra für die Mediationen eingerichtet hat.
Der Film schildert den wachsenden Konflikt von Max und Lena und zeigt an ihrem Beispiel eine Mediation. Hierbei werden die Begriffe Konflikt und Schülermediation verständlich erklärt. Die Ziele der Schülermediation und deren Ablauf in fünf Phasen sowie die Aufgaben der Mediatoren/-innen werden anschaulich dargestellt. Auch die Kunst des Fragens und Spiegelns, welche die Mediatoren beherrschen müssen, werden erläutert und erklärt.
Gemeinsam mit dem umfassenden Begleitmaterial ist die DVD ein gutes Medium um eine Schülermediation auch im Rahmen ihrer Schule aufzubauen.

Im PC-ROM-Teil 110 Seiten Begleitmaterial, davon:
6 Seiten Arbeitsblätter!
20 Testaufgaben!
23 Seiten ergänzendes Material!
6 Arbeitsblätter für interaktive Whiteboards!

  • Artikelnummer: 4658323
  • Zielgruppen: Sek I,Sek II
  • Sek I,Sek II
  • Lauflänge: 24:05 min
  • Sprachen:



In der Lehrmediathek ansehen zurück