„Toter Winkel“

Gefahr im Straßenverkehr



Für den Unterricht
empfohlen

Nicht nur Lastwagen haben einen „toten Winkel“. Auch andere große Fahrzeuge, wie Busse oder Wohnmobile, ja sogar jedes ganz normale Auto hat einen „toten Winkel“, also einen Bereich, in dem der Fahrer einen Radfahrer oder Fußgänger beim Abbiegen übersehen kann.
Die Gefahr manifestiert sich insbesondere dann, wenn Lastkraftwagen nach rechts abbiegen, da sich rechts neben dem Fahrzeug befindliche Fahrradfahrer, die geradeaus fahren wollen, im toten Winkel des Lastkraftwagens befinden. Fast immer geben die Fahrer bei einem Unfall an, den Radfahrer wegen des „toten Winkels“ nicht gesehen zu haben. Auch auf Fehler anderer im „toten Winkel“ kann nicht reagiert werden. Wer das Phänomen des „toten Winkels“ kennt, kann die Gefahr jedoch rechtzeitig erkennen und sich entsprechend verhalten.
Neue Techniken sollen helfen, Unfälle zwischen Radfahrern und Lastwagen zu verhindern. So sind bei Lastkraftwagen nunmehr oft Sensoren angebracht, die messen, ob sich ein Radfahrer oder Fußgänger neben dem LKW befindet.


Die zusammen mit dem ADAC e. V. und Michelin Reifenwerke AG & Co. KGaA produzierte didaktische DVD „Toter Winkel – Gefahr im Straßenverkehr“ ist gemeinsam mit dem umfangreichen Begleitmaterial bestens zum Einsatz im Unterricht geeignet.

Im Datenteil der DVD 158 Seiten Begleitmaterial, davon:
27 Seiten Arbeitsblätter!
20 Testaufgaben!
9 Seiten ergänzendes Unterrichtsmaterial!
5 Arbeitsblätter für interaktive Whiteboards!

  • Artikelnummer: 4669134
  • Zielgruppen: GRU,FÖ
  • GRU,FÖ
  • Lauflänge: 19:00 min
  • Sprachen:



In der Lehrmediathek ansehen zurück