Was ist Jazz?

Geschichte und Musikarten



Eines der wichtigsten Merkmale des Jazz ist die Improvisation. Improvisation bedeutet, dass die Musiker ihre Musik spontan aus dem Stegreif spielen, ohne dass sie vorher auf einem Notenpapier festgehalten wurde.

 

Neben der Freiheit und der Improvisation ist die Jazzmusik vor allem auch durch die Kommunikation geprägt. Dies gilt sowohl für die Kommunikation zwischen den Musikern beim Spielen, als auch für die Kommunikation zwischen den Musikern und dem Publikum, vor dem sie auftreten und spielen. Ob ein Konzert gelingt oder nicht, hängt oft davon ab, ob zwischen den Musikern und dem Publikum die Kommunikation funktioniert.

 

„Das macht den Kick aus, in dem Saal vor Leuten zu spielen. Aber manchmal ist es schöner, vor zehn Leuten zu spielen, die zuhören. Ich habe einmal vor 20.000 Leuten gespielt. Als wir anfingen zu spielen, fingen 20.000 Leute an, Bratwurst zu essen. Da spiele ich doch lieber vor zehn Leuten, die zuhören.“

 

Gemeinsam mit dem umfangreichen Unterrichtsmaterial (klassische und interaktive Arbeitsblätter, Testaufgaben, Lehrtexte etc.) ist der Film sehr gut für den Einsatz im Unterricht geeignet. 

Im ausführlichen Datenteil der DVD 135 Seiten Unterrichts- und Begleitmaterial, davon:

35 Seiten Arbeitsblätter mit Lösungen!

20 Testaufgaben

 6 Seiten ergänzendes Unterrichtsmaterial mit Lösungen!

 5 Arbeitsblätter für interaktive Whiteboards!

 5 Master Tool Folien

  • Artikelnummer: 4673668
  • Zielgruppen: Sek I,Sek II
  • Sek I,Sek II
  • Lauflänge: 26:17 min
  • Sprachen:



In der Lehrmediathek ansehen zurück